05. November 2017: Ich ( Veri)  vollende das 90. Lebensjahr

Ich fühlte mich in meinem langen Leben weniger dazu berufen, die Geheimnisse des Lebens und des Weltalls zu begreifen, als vielmehr, die von mir geforderte Tat zu erkennen und zu vollziehen. Und das war schon eine große aber interessante Herausforderung.

 

 

 

 

Die Beschreibung   meines langen

ereignisreichen Lebens findet Ihr

im Internet auf meiner Homepage

www.veriweber.de

reich illustriert und

mit Verknüpfungen von eigenen

Erlebnissen mit historischen Ereignissen.

Feier in Köln am 05. November 2017:

Feier in der Eifel am 07 November 2017:

Ab hier findet Ihr weitere Bilder von der Feier in der Trattoria Salento in Köln:

Meine beiden Enkelinnen Joyce und Esther Ilg sind mein ganzer Stolz. Beide fanden schöne Worte, die mich fast zu Tränen rührten.

Die bei manchen Fernseh-Interviews verwendeten Lückenfüller, wie äh und (etwas vornehmer) aahm wurden von beiden nicht verwendet. Toll!

Meine Frau Gisela, die am 14.03.1930 zur Welt kam, also auch nicht viel jünger ist als ich.

Ja, ja, mein Kopf ist so alt wie ich.

Enkelin Joyce hält eine nette Rede aus dem Stegreif.

Veri mit Joyce und Gisela

und nocheinmal mit den beiden Enkelinnen

und das ist die lustige Variante

"Guten Appetit!" (Gisela und Rosemarie Müller)

Veri vor der einsehbaren sehr guten Küche

Veri erläutert in seiner Begrüßungsrede u.a. die historische Bedeutung seines Geburtsjahres 1927:

* Im Jahr 1927 flog der Amerikaner Charles Lindbergh als erster Mensch von Amerika

   nonstop  über den Atlantik nach Europa, landete in Paris und wurde dort von einer

   riesigen Menschenmenge frenetisch begrüßt.

* Im Jahr 1927 wurde am 19. Juni in der Hocheifel der Nürburgring als die damals

    modernste Autorennstrecke Europas eröffnet.   

*  Im Jahr 1927 rollte am 1. Juni der erste Eisenbahnzug vom Festland über den

    Hindenburgdamm zur nordfriesischen Insel Sylt.

*  Im Jahr 1927 wurde am 05. November in dem kleinen Eifeldorf Schönau bei Bad

    Münstereifel ein Junge geboren und ein paar Tage später in der Dorfkirche auf den

    nicht alltäglichen(sagen wir komischen) Namen Veri getauft. Veri ist das Mittelstück

    von Xaverius. 

    Jetzt steht er hier vor Euch und vollendet genau heute sein 90. Lebensjahr. Zur

    Betonung seines männlichen Geschlechts trägt er den 2. Vornamen Josef. Neulich          bekam er ein Antwortschreiben, adressiert an Frau Veri und Herrn Josef Weber.

    Seitdem trägt er auch den 1. Vornamen Veri mit Würde.                                                                                                                    

Veri mit Mareile und Patenkind Winfried Heuser (man beachte die körperliche Größe dieses Paten"kindes"). Winfried wird hier aus dem Kreis der Gäste deshalb hervorgehoben, weil er "notgedrungen" u.a auch den Vornamen Veri trägt. Er heißt Winfried Veri Franz Heuser. Kleiner Hinweis: Wieviel Vornamen doch Adlige ertragen müssen!

Erklärungsbedarf für einen Neuzigjährigen!

Dies ist nur ein Teil der insgesamt 37 Gäste

Das nenne ich Freundschaft: Edeltraud und Reinhold Eikens sind eigens aus Seigendorf bei Bamberg angereist. Tausend Dank!